Akupunktur

Angeboten von:

Frau Dr. med. Ute Kett
Bild: Detail Akkupunktur

Ich habe meine Akupunkturausbildung bei der deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur durchgeführt und im Jahr 2000 mit dem A-Diplom abgeschlossen.

Seitdem habe ich viele Patienten mit chronischen Schmerzen, z.B. chronische Kopfschmerzen, Migräne, chronisches Wirbelsäulensyndrom, chronische Ischiasbeschwerden und Gelenkarthrosen behandelt. Dabei stellte sich bei den meisten Patienten eine Linderung der Beschwerden ein, so dass in vielen Fällen weniger Schmerzmedikamente eingenommen werden mussten.

Akupunktur-Urkunde-Ute-Kett

Seitdem habe ich viele Patienten mit chronischen Schmerzen, z.B. chronische Kopfschmerzen, Migräne, chronisches Wirbelsäulensyndrom, chronische Ischiasbeschwerden und Gelenkarthrosen behandelt. Dabei stellte sich bei den meisten Patienten eine Linderung der Beschwerden ein, so dass in vielen Fällen weniger Schmerzmedikamente eingenommen werden mussten.

Was ist Akupunktur?

Die Anfänge der Akupunktur liegen über 4000 Jahre zurück. In Deutschland wurde die Akupunktur schon im 17. Jahrhundert angewandt. Inzwischen ist die Wirkungsweise weitgehend erforscht. Der Nadeleinstich führt an Nervenenden zu Stimulationen des Rückenmarks und anderen Teilen des Gehirns. Dadurch kann bereits im Rückenmark die Weiterleitung eines Schmerzimpulses unterdrückt werden. Außerdem werden nebenwirkungsfrei körpereigene Botenstoffe und Opiate freigesetzt, deren Wirkungsweise sonst nur über pharmazeutische Produkte, z.B. in Form von Tabletten und Injektionen erreicht werden kann.

Heute besteht nach Meinung kompetenter Experten kein Zweifel mehr an der Wirkungsweise der Akupunktur. Eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beauftragte, internationale Expertenkommission erstellte im Jahr 1979 eine Liste mit über 40 Krankheiten, bei denen die Anwendung von Akupunktur empfohlen wird.

Wo hilft Akupunktur?

Die WHO empfiehlt auch den Einsatz von Akupunktur bei Heuschnupfen, Allergien, Asthma bronchiale, Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und vielen anderen Erkrankungen.

Sehr gute Ergebnisse werden auch erzielt bei:

  • chronischen Kopfschmerzen
  • Migräne
  • chronischem Wirbelsäulensyndrom
  • chronischen Ischiasbeschwerden
  • Gelenkarthrosen
  • Übergewicht

Wie wird behandelt?

Ich benutze besonders sanfte, sterile Einwegnadeln von Seirin. Die Behandlung ist dadurch sehr schmerzarm, da die superfeinen Nadeln sehr gut gleiten. Infektionsübertragungen sind durch die Einwegnadeln ausgeschlossen.

Die Anzahl der Akupunkturbehandlungen liegt erfahrungsgemäß bei 6 – 10 Sitzungen, die ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt werden. Eine Akupunktursitzung dauert ca. 20 – 30 Minuten.

MEHR ÜBER AKUPUNKTUR

Die Anfänge der Akupunktur liegen über 4000 Jahre zurück. In Deutschland wurde die Akupunktur schon im 17. Jahrhundert angewandt. Inzwischen ist die Wirkungsweise weitgehend erforscht. Der Nadeleinstich führt an Nervenenden zu Stimulationen des Rückenmarks und anderen Teilen des Gehirns. Dadurch kann bereits im Rückenmark die Weiterleitung eines Schmerzimpulses unterdrückt werden. Außerdem werden nebenwirkungsfrei körpereigene Botenstoffe und Opiate freigesetzt, deren Wirkungsweise sonst nur über pharmazeutische Produkte, z.B. in Form von Tabletten und Injektionen erreicht werden kann.

Heute besteht nach Meinung kompetenter Experten kein Zweifel mehr an der Wirkungsweise der Akupunktur. Eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beauftragte, internationale Expertenkommission erstellte im Jahr 1979 eine Liste mit über 40 Krankheiten, bei denen die Anwendung von Akupunktur empfohlen wird.

Die WHO empfiehlt auch den Einsatz von Akupunktur bei Heuschnupfen, Allergien, Asthma bronchiale, Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und vielen anderen Erkrankungen.

Sehr gute Ergebnisse werden auch erzielt bei:

  • chronischen Kopfschmerzen
  • Migräne
  • chronischem Wirbelsäulensyndrom
  • chronischen Ischiasbeschwerden
  • Gelenkarthrosen
  • Übergewicht

Ich benutze besonders sanfte, sterile Einwegnadeln von Seirin. Die Behandlung ist dadurch sehr schmerzarm, da die superfeinen Nadeln sehr gut gleiten. Infektionsübertragungen sind durch die Einwegnadeln ausgeschlossen.

Die Anzahl der Akupunktur-Behandlungen liegt erfahrungsgemäß bei 6 – 10 Sitzungen, die ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt werden. Eine Akupunktursitzung dauert ca. 20 – 30 Minuten.

MEHR ÜBER AKUPUNKTUR

... Was ist Akupunktur?

Die Anfänge der Akupunktur liegen über 4000 Jahre zurück. In Deutschland wurde die Akupunktur schon im 17. Jahrhundert angewandt. Inzwischen ist die Wirkungsweise weitgehend erforscht. Der Nadeleinstich führt an Nervenenden zu Stimulationen des Rückenmarks und anderen Teilen des Gehirns. Dadurch kann bereits im Rückenmark die Weiterleitung eines Schmerzimpulses unterdrückt werden. Außerdem werden körpereigene Botenstoffe und Opiate freigesetzt.

Viele dieser Wirkungsweisen können sonst nur über pharmazeutische Produkte, z.B. in Form von Tabletten und Injektionen erreicht werden. Die Akupunktur setzt somit auf körpereigene Stoffe und ist nebenwirkungsfrei.

Heute besteht nach Meinung kompetenter Experten kein Zweifel mehr an der Wirkungsweise der Akupunktur. Eine von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beauftragte, internationale Expertenkommission erstellte im Jahr 1979 eine Liste mit über 40 Krankheiten, bei denen die Anwendung von Akupunktur empfohlen wird.

... Wo hilft Akupunktur?

Die WHO empfiehlt auch den Einsatz von Akupunktur bei Heuschnupfen, Allergien, Asthma bronchiale, Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion und vielen anderen Erkrankungen.

Sehr gute Ergebnisse werden auch erzielt bei:

  • chronischen Kopfschmerzen
  • Migräne
  • chronischem Wirbelsäulensyndrom
  • chronischen Ischiasbeschwerden
  • Gelenkarthrosen
  • Übergewicht

... Wie wird behandelt?

Ich benutze besonders sanfte, sterile Einwegnadeln von Seirin. Die Behandlung ist dadurch sehr schmerzarm, da die superfeinen Nadeln sehr gut gleiten. Infektionsübertragungen sind durch die Einwegnadeln ausgeschlossen.

Die Anzahl der Akupunktur-Behandlungen liegt erfahrungsgemäß bei 6 – 10 Sitzungen, die ein- bis zweimal wöchentlich durchgeführt werden. Eine Akupunktursitzung dauert ca. 20 – 30 Minuten.

SIE MÖCHTEN  EINE AKUPUNKTUR-BEHANDLUNG VEREINBAREN?